Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Pansauna
459 Mitglieder
zur Gruppe
CSD Köln
246 Mitglieder
zum Beitrag
XIV. Amphi Festival 2018 - Köln (28.07.2018)28
Tanzbrunnen Köln Das Event bietet die Möglichkeit Dates einzutragen.
zum Beitrag
Die Päpstin, 25.11.2015 in Landau20
Dann werfe ich mal "meinen" nächsten Theatertermin in die Runde: 25.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

50735 Köln - DSL Vertrag

**********_Name 
Themenersteller92 Beiträge
Frau
**********_Name Themenersteller92 Beiträge Frau

50735 Köln - DSL Vertrag
Guten Abend.

Ich habe ein kleines Problem und weis leider noch nicht mal ob ich hier überhaupt richtig bin. Wenn nicht dann bitte diesen Beitrag löschen.

Ich hatte am 02.02.2018 einen O2-Shop aufgesucht und nach eingehender Beratung dort einen DSL-Vertrag (Internet/Telefon) abgeschlossen. Am nächsten Tag rief mich die Telekom an, weil sie wohl von O2 den Anbieterwechsel durchgeben wollte. Ich hatte es mir mittlerweile anderweitig überlegt und wollte alles wieder rückgängig machen. Hatte dann auch schnell einen "Widerruf" gestartet per Einschreiben.

Dann bekam ich zuerst per Mail eine Mitteilung dass es technische Probleme gäbe und sie auf mich zukommen würden.
Dann kam die Stornierungs-Bestätigung
und
heute kam eine Mail rein dass ich heute einen DSL-Vertrag abgeschlossen hätte, habe ich jedoch nicht.

Ich hatte nach dem Widerruf nur noch 1 x im Shop angerufen, dort wurde mir mitgeteilt, wenn die Telekom sich quer stellen würde, dann würde mein Auftrag automatisch storniert werden, diese Auskunft bekam ich am selben Tag wo ich die Stornierung erhalten hatte.

Mit der Telekom hatte ich in der ganzen Zeit auch 1 x telefoniert und wollte ja eigentlich bei denen bleiben. Die wollten mir einen Neuauftrag erteilen und das ganze telefonisch aufzeichnen, doch bei dieser Aktion ist denen die Leitung zusammen gebrochen und ich habe nichts mehr von denen gehört

Jetzt meine Frage:

Was muss ich machen um aus diesem Schlamassel raus zu kommen?

ich möchte nachher nicht 2 DSL-Verträge an der Backe haben.

Soll ich vorsichtshalber bei der Telekom kündigen, dies könnte ich noch bis Mitte März machen.

Es eilt und ich wäre echt dankbar für Hilfe von Euch.

Liebe Grüße Ulla
*********2011 
366 Beiträge
Paar
*********2011 366 Beiträge Paar

O2
MAcht es gerne kompliziert und zieht alles nach hinten. Dann kommt auf einmal ein Sorry aber der Widerruf kam bei uns nicht an. Ich würde Sicherheitshalber bei der Telekom Kündigen wenn Du es noch kannst. Dann Abwarten wie es mit O2 weitergeht. Im schlimmsten fall hast Du entweder nur 1 Vertrag, oder keinen. Dann kannste Dir immer noch jemaden aussuchen. So wärst Du wenigstens auf der Sicheren seite.
******ger 
291 Beiträge
Paar
******ger 291 Beiträge Paar

Du hast die Stornierungsbestätigung per Mail erhalten? Speichern und ausdrucken.
Dem Vertragsabschluss widersprechen. Immer schriftlich widersprechen per Einschreiben mit Rückschein.
Kannst ja reinschreiben dass Du die Stornierungsbestätigung schriftlich hast.
Ein fieser Trick um da rauszukommen wäre von jemand anderes, der sich als Dein Betreuer ausgibt, die Firma O2 anschreiben lassen und dort angibt dass Du wegen Betreuung leider nicht geschäftsfähig bist und daher ein Vertrag sowieso nichtig wäre.
Da würde O2 vermutlich ganz schnell einen Rückzieher machen weil sie da wenig Chancen auf Kohle hätten.
Würde aber zukünftige Geschäfte mit O2 sehr schwierig machen.
*******007 
6.952 Beiträge
Mann
*******007 6.952 Beiträge Mann

Suche_ohne_Name:
Ich hatte am 02.02.2018 einen O2-Shop aufgesucht und nach eingehender Beratung dort einen DSL-Vertrag (Internet/Telefon) abgeschlossen. Am nächsten Tag rief mich die Telekom an, weil sie wohl von O2 den Anbieterwechsel durchgeben wollte. Ich hatte es mir mittlerweile anderweitig überlegt und wollte alles wieder rückgängig machen. Hatte dann auch schnell einen "Widerruf" gestartet per Einschreiben.

Da Du direkt im Shop warst, kannst Du eigentlich gar nicht widerrufen! Das geht nur bei Internetgeschäften. Von daher würde es mich eignetlich wundern, wenn sie Dir den Widerruf bestätigt haben.
****i47 
241 Beiträge
Frau
****i47 241 Beiträge Frau

Rechtsbeistand....
... Genau dieses Problem hatte mein Nachbarin, sie hat einen Festnetz-Vertrag bei einem "günstig" Anbieter schriftlich abgeschlossen. Nach einer Woche stellte sie fest, sie wolle gar nicht wechseln und wollte vom Vertrag zurück treten.

Ab da fing der Ärger an, zuerst wurde der Widerspruch/Storno des Vertrages nicht bestätigt, obwohl per Einschreiben mit Rückschein geschickt und noch vorab per eMail. Nach 4 oder 6 Wochen wurde von der Telekom die Rufnummer gelöscht. (Sie hat eine Rufnummer mit nur wenigen Ziffern, weil bereits 55 Jahre alt). Ihr Anschluss wurde gelöscht und sie war nicht mehr erreichbar.

Da weder der Günstig-Anbieter den Widerspruch/Storno bestätigte, noch die Telekom die alte Rufnummer wieder freischalten wolle, hat sie sich einen Rechtsbeistand gesucht. Sie hatte Glück, denn die Anwältin war im Bereich Telekommunikationsrecht absolut versiert und hat innerhalb wenigen Tagen die Telekom dazu veranlasst die alte Festnetznummer wieder freizuschalten. Ebenso hat sie dafür gesorgt, dass der andere Anbieter den Widerspruch/Storno schriftlich bestätigt/akzeptiert hat.

Das Ganze hat sich über mehrere Monate hingezogen. Drücke die Daumen, dass es bei dir nicht so lange dauern wird. *zwinker*

Ehrlich, wenn mir das passieren würde, dann würde ich tatsächlich eine Beratung bei einem Fachanwalt in Betracht ziehen. Habe ja gesehen wie schlimm das für die Nachbarn gewesen ist.
**********_Name 
Themenersteller92 Beiträge
Frau
**********_Name Themenersteller92 Beiträge Frau

DSL-Vertrag ist erledigt
Hallo Ihr Lieben.

Zuerst nochmal vielen lieben Dank für die Beiträge von Euch.

Mein Problem ist nach viel Lauferei und Schreiberei vom Tisch.

Nachdem ich beim 1. mal die Stornierung erhalten hatte und 2 Tage später wieder ein Dankeschön von O2 das ich mich wieder für einen DSL-Vertrag entschieden hätte (habe weder telefonisch, schriftlich noch sonstwas in Bewegung gesetzt), habe ich eine Email mit allem an Schriftverkehr was bisher angelaufen war, denen zugeschickt. Habe mich darin ausdrücklich auf die Stornierung seitens O2 bezogen und dass ich mit der Telekom mittlerweile meine Kündigung zurückgezogen hätte und ich diesbezüglich von der O2 Klärungsbedarf benötige.

Heute kam dann endlich die Mitteilung, dass es sich um ein versehen gehandelt hätte und die Stornierung natürlich vollumfänglich aufrecht erhalten würde und ich damit aus dem Vertrag bei O2 raus wäre.

Von daher kann von meiner Seite dieser Thread geschlossen werden.

Ich wünsche Euch allen bei Euren Belangen viel Erfolg und Durchhaltevermögen.

liebe Grüße

Ulla *danke* *freu*
*********2011 
366 Beiträge
Paar
*********2011 366 Beiträge Paar

DSl
Ja schön das es so gekommen ist wie Du es wolltest.

Daumen hoch;-)
********n299 
Gruppen-Mod1.040 Beiträge
Frau
********n299 Gruppen-Mod1.040 Beiträge Frau

ich mache
dann mal zu.